Sascha Schmidtlein

Webdesign, SEO & mehr aus Mönchengladbach

Datenschutz-Beratung in Mönchengladbach, Viersen, Neuss & NRW

Mehr Datenschutz durch die Datenschutzgrundverordnung in Europa

Spätestens, seit die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) am 25.05.2018 in Europa inkraft getreten ist, ist das Thema Datenschutz, also der Schutz personenbezogener Daten, in Deutschland in aller Munde. Durch die Datenschutz-Grundverordnung sollen die Rechte der Bürger im Bereich des Schutzes ihrer Daten gestärkt werden. Sowohl Unternehmen, aber auch Vereine sind von der DSGVO betroffen und müssen inzwischen diverse Schutzmaßnahmen und Dokumentationspflichten erfüllen, um personenbezogene Daten von Kunden, Patienten, Mitgliedern, aber auch Angestellten, Geschäftspartnern und Lieferanten wirksam zu schützen.

Datenschutz betrifft jeden!

Das hat auch nicht zwangsläufig nur etwas mit dem Betrieb einer Webseite zu tun. Selbst wenn Sie keine Internetseite haben, treffen Sie dennoch die Dokumentationspflichten und Verpflichtungen zu Datenschutzmaßnahmen, die Ihnen in der Datenschutz-Grundverordnung auferlegt werden, sofern Sie, was nahezu in jedem Betrieb der Fall ist, personenbezogene Daten verarbeiten. Ansonsten drohen hohe Geldbußen! Dabei müssen es nicht immer die in den Medien genannten Millionen-Summen sein, die in erster Linie für Großkonzerne gedacht sind. Aber als Verein oder mittelständisches Unternehmen können auch bereits ein paar tausend oder zehntausend Euro, die als Strafe für falsche, verspätete oder gar nicht gegebene Auskünfte drohen, schnell existenzbedrohend werden.

Beratung zum Thema Datenschutz & DSGVO

Sie sehen: Datenschutz betrifft jedes Unternehmen. Hierbei stehen wir Ihnen gerne zur Seite, um Ihnen im Rahmen einer umfassenden Beratung zu helfen, z.B. bei folgenden Themen und Fragen:

  • Was genau sind personenbezogene Daten und was versteht die DSGVO unter deren "Verarbeitung"?
  • Welche Rechte ergeben sich aus der DSGVO nun ganz explizit für meine Kunden, Patienten, Mitglieder etc.?
  • Benötige ich bzw. mein Betrieb einen Datenschutzbeauftragten? Wer darf das sein?
  • Wie führe ich das erforderliche "Verzeichnis für Verarbeitungstätigkeiten"?
  • Mit welchen externen Dienstleistern muss ich einen "Vertrag zur Auftragsverarbeitung" (früher: Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung, ADV) abschließen?
  • Was genau sind "technische und organisatorische Maßnahmen" (T.O.M.), und was muss ich dabei beachten?
  • Welche Schulungen müssen bei meinen Mitarbeitern zwingend durchgeführt werden?
  • Welche Änderungen sind an meiner ggf. bereits vorhandenen Webseite vorzunehmen?
  • Was muss ich beachten, wenn ich personenbezogene Daten an Unternehmen im Ausland weitergeben muss?
Das sind nur einige der Fragen, die wir Ihnen gerne im Rahmen einer persönlichen Beratung zum Thema Datenschutz beantworten. Hierbei stehen ganz ausdrücklich Sie bzw. Ihre Firma individuell im Mittelpunkt der Beratung, denn auf viele Fragen zum Thema Datenschutz gibt es keine allgemeine Antwort, sondern die Antworten auf die Pflichten aus der DSGVO richten sich immer nach den Umständen, die im jeweiligen Verein oder Betrieb herrschen.